Porges, Die Polyvagal-Theorie

25.-

19.05.2019
Sachbücher & Ratgeber
Solothurn, 4654
Bestell Nummer Psy.26400
Autor: Stephen W.Porges
Verlag: Junfermann
Einband: Glanzbroschur
Zustand: Neu, Original in Cellophan verpackt.
Kurzinfo:" Was entscheidet darüber, wie zwei Menschen, die einander erstmals begegnen, sich zueinander verhalten? Kulturell Erlerntes oder ein in die DNS unserer Spezies einprogrammierter neurobiologischer Prozess? Der Polyvagal-Theorie zufolge haben Säugetiere - und insbesondere Primaten - Gehirnstrukturen entwickelt, die sowohl das Sozial- als auch das Defensivverhalten steuern. Ein Resultat dieses phylogenetischen Prozesses ist ein Nervensystem, das es Menschen ermöglicht, Emotionen auszudrücken, zu kommunizieren, physische und behaviorale Zustände zu beeinflussen sowie sichere und unterstützende Beziehungen einzugehen und aufrechtzuerhalten. Die Polyvagal-Theorie ermöglicht es Forschern und Therapeuten, auf biologischen Gegebenheiten basierende Verhaltensweisen zu analysieren und vermittelt ihnen neue Erkenntnisse darüber, wie Interventionen Menschen mit sozialen, verhaltensbedingten und psychiatrischen Störungen helfen können".
ISBN: 978 3 87387 754 2
Format: 24.0x17.0x2.0cm.
Zahlung im Voraus plus Kosten für Porto/Verpackung Lieferung innerhalb der Schweiz B-Post (Economy) CHF 8.-
Typ
Angebote
Preis CHF
25.-
PLZ
4654
Gesponserte Links
Merken

Richner Heinz

4654, Solothurn
Mit TWINT einfacher und schneller bezahlen. Mehr erfahren.